Die Prepaid Kreditkarte ist eine Kreditkarte auf Guthabenbasis mit der weltweit bargeldlos eingekauft werden kann, genauso wie bei einer herkömmlichen Kreditkarte. Der große Vorteil ist bei der Prepaid Kreditkarte, dass jeder ab 18 Jahren sich eine Prepaid Kreditkarte zulegen kann (ohne Überprüfung der Bonität) und ein Überziehen dieser Kreditkarte nicht möglich ist. Nur über das Geld, welches als Guthaben auf der Prepaid Kreditkarte vorhanden ist, kann verfügt werden.

Die wesentlichsten Merkmale einer Prepaid Kreditkarte sind:

  • Kreditkarte für alle (keine Bonitätsabfrage)
  • Kein Einkommensnachweis notwendig
  • Kein Verschuldungsrisiko (nur aufgeladenes Guthaben ist verfügbar)
  • Kreditkarte weltweit einsetzbar (MasterCard oder Visa Kreditkarte)
  • Steter Überblick über Guthaben durch Login in Kreditkarten-Banking

Der Vergleich zeigt Ihnen Prepaid Kreditkarten für uns Österreicher gereiht nach den Kosten – achten Sie beim Vergleich auf die Kosten für die Registrierung, die jährlichen Kosten und die Kosten für die Be- und Entladung der Prepaid Kreditkarte:

RangNameRegistrierungsgebührJahresgebührMöglicher Ladebetrag
1Number26 MasterCard0,00 €0,00 €/Jahrkein Limit
2Kalixa MasterCard9,90 €0,00 €/Jahr0,10 bis 9.000,00 €
3Neteller MasterCard10,00 €0,00 €/Jahr15,00 bis 10.000,00 €
4Paysafecard MasterCard0,00 €9,90 €/Jahrbis 5.000,00 €
5Skrill MasterCard0,00 €10,00 €/Jahrkein Limit
6Viabuy MasterCard0,00 €29,70 €/Jahrkein Limit
7Western Union MasterCard9,95 €9,95 €/Jahr1,00 bis 5.000,00 €
8Raiffeisen Reload Visa20,00 €0,00 €/Jahr20,00 bis 10.000,00 €
9Red MasterCard24,00 €0,00 €/Jahr10,00 bis 5.000,00 €
10Card Complete Visa0,00 €18,00 €/Jahr20,00 bis 2.500,00 €

Den ganzen Vergleich mit fast 20 Prepaid Kreditkarten finden Sie hier:

zum gesamten Prepaid Kreditkarten Vergleich »

 

Tipps zum Vergleich von Prepaid Kreditkarten – Achtung auf die Kosten

Im Moment gibt es Prepaid Kreditkarten nur von MasterCard und Visa. Da in Österreich beide Marken in etwa gleich mächtig sind und zu den beliebtesten Kreditkarten zählen, ist es von der Markenwahl her ziemlich gleich, ob man sich nun für MasterCard oder Visa entscheidet. Viel wichtiger ist aber die Wahl der Kreditkarte hinsichtlich der Kosten. Bei einer Prepaid Kreditkarte setzen sich die Kosten im wesentlichen aus 3 Bestandteilen zusammen.

  • Registrierungsgebühr – einmalig
  • Jahresgebühr
  • Kosten für Transaktionen (Beladen, Entladen, Barzahlung, Fremdwährungstransaktionen)
Diese 3 Komponenten bestimmen hauptsächlich den Preis für eine Prepaid Kreditkarte und daher ist es wichtig genau diese 3 Komponenten zu betrachten. Die Registrierungsgebühr, also die einmaligen Kosten sind sehr einfach herauszufinden und selbiges zählt natürlich auch für die jährlich Gebühr für die Kreditkarte. Schwieriger hingegen wird es jedoch bei den Kosten für Transaktionen. Hier kommt es auf das persönliche Nutzungsverhalten des jeweiligen Nutzers an. Wie häufig werde ich die Prepaid Kreditkarte tatsächlich nutzen und wie oft werde ich ein Guthaben auf die Prepaid Kreditkarte laden?

Kosten für das Be- und Entladen von Prepaid Kreditkarten:

Hier müssen Sie besonders aufpassen, denn viele Prepaid Kreditkarten greifen hier herzlichst zu. So kann es schon mal vorkommen, dass Einzahlungen mit Ukash oder der Paysafecard satte 8,75 % vom Ladebetrag kostet (z. B. bei der ViaBuy Kreditkarte) während die Überweisung mittels Banküberweisung gar nichts kostet. Weitere Kosten entstehen auch beim Bezahlen in Fremdwährungen und natürlich in der Regel auch bei der Behebung von Bargeld (zwischen 2 und 3 % des Betrags).

Vorteile einer Prepaid Kreditkarte

Eine Prepaid Kreditkarte hat folgende Vorteile

Keine fixe Bankverbindung notwendig

Sie erhalten keine Kreditkartenabrechnung an Ihre Adresse zugesandt und der Betrag wird auch nicht von Ihrem Girokonto abgebucht. Sie entscheiden selbst, wie sie und wie viel Guthaben auf die Prepaid Kreditkarte bezahlt wird. Das bedeutet, dass Sie kein Konto oder eine fixe Bankverbindung benötigen, wenn Sie eine Prepaid Kreditkarte haben möchten.

Nur über Guthaben kann verfügt werden – keine bösen Überraschungen

Der Albtraum vieler Kreditkartenbesitzer ist, dass die Monatsabrechnung kommt und es sich mehrere hohe Beträge auf dieser sich befinden und Sie selbst haben diese Transaktionen nicht getätigt. Dies kann vorkommen, wenn Ihre Kreditkarte missbraucht wurde. Mit einer Prepaid Kreditkarte kann dies nicht passieren, denn nur das Guthaben der Prepaid Kreditkarte kann weg sein und die meisten Prepaid Kreditkarten Nutzer haben gerade mal so viel auf ihrer Kreditkarte, dass sie die nächsten Zahlungen problemlos bewältigen können. Normale Kreditkarten Nutzer haben hier einen Rahmen der meist 2- oder 3-tausend Euro beträgt. Manchmal sogar noch mehr.

Dazu gibt es natürlich auch bei der Prepaid Kreditkarte Ihrer Wahl Limits, die zu Ihrem Schutz sind. Maximale Behebungsgrenze pro Tag oder maximaler Umsatz pro Woche wären solche Limits.

Eine ganz normale Kreditkarte – natürlich auch im Internet nutzbar

Eine Prepaid Kreditkarte kann natürlich auch im Internet verwendet werden und Sie finden auch auf der Rückseite der Prepaid Kreditkarte den magischen CCV bzw. CVC – die meist 3stellige Zahl mit der Sie die Kreditkartenzahlung schlussendlich bestätigen.

zum gesamten Prepaid Kreditkarten Vergleich »