MoneyToPay Prepaid Kreditkarte

Die aufladbare Kreditkarte von MoneyToPay

  • Name der Kreditkarte: MoneyToPay-Karte
  • Kreditkarten Unternehmen: Visa Kreditkarte
  • Ausgeber der Kreditkarte: MoneyToPay
  • Einmalige Registrierungsgebühr: 16 Euro
  • Jahresgebühr: 0.00 Euro pro Jahr

Facts zur MoneyToPay Kreditkarte

Registrierungsgebühr16,00 €
Jahresgebühr0,00 € bzw. nach 24 Monaten 12 €/Jahr
Ladebetrag10,00 bis 10.000,00 €
Ladespesen1,00 Euro mindestens, maximal 30 Euro – 1 % des Betrags
Spesen Umsätze Nicht-Euro-Raum1,5 %
Spesen Bargeldbehebung3 % vom Betrag, mindestens 3,50 Euro
Die s Prepaid Kreditkarte ist insgesamt in vier verschiedenen Varianten erhältlich. Bei der Beantragung kann zwischen der

Vorteile bei MoneyToPay

Die Kreditkarte MoneyToPay ist in Österreich noch nicht sehr weit verbreitet, denn sie ist gegen Ende 2015 erst auf den Markt gekommen. Sie weiß den Nutzer durch einen kleinen Anschaffungspreis zu gefallen, außerdem entstehen keinerlei Jahresgebühren. Auch das Aufladen erweist sich äußerst einfach und geht schnell von der Hand. Doch der größte Vorteil ist ganz klar das einfache Bezahlen mit der MoneyToPay Kreditkarte. So wird die Karte an allen Kassen akzeptiert, die eine Bezahlung mit Visa-Karten annehmen. Dadurch ist es in fast allen Ländern der Welt möglich, mit der MoneyToPay-Karte bequem und bargeldlos zu bezahlen. Dabei entsteht für den Nutzer ein praktischer Überblick über alle getätigten Transaktionen. Auf der Website von MoneyToPay sind alle Umsätze einlesbar. Die Auflistung führt sowohl den ausgegebenen Betrag als auch das Datum sowie den Zahlungsempfänger auf.

Antrag der MoneyToPay Kreditkarte

Um in den Besitz einer aufladbaren Kreditkarte des Anbieters MoneyToPay zu kommen, muss der Nutzer mindestens 14 Jahre alt sein. Der Bestellvorgang wird online auf der Internetseite des Anbieters ausgeführt und geht äußerste einfach von der Hand. So muss vorerst ein Formular ausgefüllt werden, in dem unter anderem Name, Adresse und Geburtsdatum gefragt werden. Zudem wird nach einem gewünschten Benutzernamen gefragt, mit dem man sich online die getätigten Umsätze ansehen kann. Um den eigenen Account zu sichern, muss noch ein Passwort bestimmt werden. Dieses sollte möglichst ausgefallen sein, sodass Dritte nicht auf den eigenen Account zugreifen können. Ein Vorteil der Karte von MoneyToPay ist zudem, dass der Sicherheitspin (notwendig beim Abheben von Bargeld) selbst bestimmt werden kann. Hierfür dient eine vierstellige Zahlenkombination.
Sind alle Daten in dem Formular eingetragen, so kann die Karte nun bestellt werden. In der Regel wird die Karte innerhalb von wenigen Tagen per Post an die angegebene Adresse versandt. Diese muss sich aber innerhalb von Österreich befinden, das Unternehmen MoneyToPay bietet seine Dienste ausschließlich für österreichische Kunden an.

Aufladen der MoneyToPay Kreditkarte

Um die Kreditkarte von MoneyToPay aufzuladen, gibt es eine Reihe an Möglichkeiten. Für die erste Aufladung der Karte ist jedoch ein Bankkonto zwingend notwendig. Mittels EPS wird dabei der Mindestbetrag von 10 Euro auf die MoneyToPay geladen. Alle weiteren Einzahlungen auf die Kreditkarte können entweder durch eine Bankkarte, eine Kreditkarte oder über EPS vollzogen werden. Nachdem die Einzahlung abgeschlossen ist, bekommt der Nutzer noch eine Bestätigung über die getätigte Transaktion.
Die maximale Aufladegrenze beträgt bei MoneyToPay hohe 2500 Euro. Diese Grenze gilt als eigener Schutz, sodass der Verlust im Falle eines Diebstahls nicht zu hoch ausfällt. Die Gebühren für die Aufladung betragen bei einer Einzahlung per Banküberweisung 1 % des Betrags, bei einer Aufladung durch eine Kreditkarte werden 1.5 % fällig. In jedem Fall beträgt die Gebühr aber mindestens 1 Euro und maximal 30 Euro.

Bezahlen mit der MoneyToPay Kreditkarte

MoneyToPay erlaubt das Bezahlen mit der wiederaufladbaren Kreditkarte an allen Kassen, die auch Visa-Karten annehmen. Dadurch entsteht eine enorm große Einsatzmöglichkeit, nahezu jedes Geschäft bietet in Europa die Verwendung einer Visa-Karte an. Auch weltweit ist diese Art der Bezahlung vertreten. Sei es in Asien oder Amerika, die MoneyToPay-Karte wird stets verwendet werden können. Der Vorteil dabei ist, dass kein Bargeld mitgeführt werden muss. Gerade im Ausland entfällt somit der ständige Geldumtausch in die entsprechende Währung, wofür oft hohe Gebühren berechnet werden.
Das Bezahlen mit der MoneyToPay-Karte ist weltweit kostenfrei möglich. Einzig für das Abheben von Bargeld entsteht eine kleine Gebühr. Diese beträgt mindestens 3,50 Euro oder 3 % des Betrags.

Fazit zur MoneyPay Kreditkarte

Die aufladbare Kreditkarte MoneyToPay weiß durch einen kleinen Anschaffungspreis sowie keinerlei weiterer Führungsgebühren zu gefallen. Auch die geringen Kosten beim Aufladen der Karte können überzeugen. Hierbei ist das Limit auf 1000 € pro Tag gesetzt, was einen weiteren Vorteil in der Kostenkontrolle darstellt. Das Bezahlen mit der Karte ist weltweit kostenlos möglich, lediglich für das Abheben wird eine kleine Gebühr fällig. Diese fällt aber im Vergleich zu anderen Anbietern sehr gering aus.
Neben günstigen Gebühren gefällt MoneyToPay auch mit einer ansprechenden und einfachen Website. Die Benutzeroberfläche ist bestens für Anfänger geeignet und bietet einen schnellen Überblick über die Ausgaben. Doch auch für Sicherheit bei Transaktionen ist gesorgt. So bietet MoneyToPay das Sicherheitssystem von Visa an (Verified by VISA), damit gehören Sorgen um einen möglichen Betrug der Vergangenheit an.
In der MoneyToPay Kreditkarte werden günstige Gebühren mit Komfort und Sicherheit vereint. Diese Eigenschaften machen die aufladbare Karte zum perfekten Produkt für alle Nutzer, die gerne bargeldlos einkaufen gehen.

Weitere Prepaid Kreditkarten der Caixabank neben der MoneyPay Kreditkarte: MoneyToWeb Karte, MoneyToEGift-Karte und MoneyToGift-Karte

Neben der MoneyToPay Karte bietet die Caixabank noch weitere Prepaid Kreditkarten an. Im Namen der Caixabank Electronic Money bietet die Caixabank neben MoneyToPay noch folgende Prepaid Kreditkarten an:

  • MoneyToWeb: Bei dieser virtuellen Kreditkarte erhalten Sie keine Plastikkarte. Die Prepaid Kreditkarte ist wiederaufladbar und kann jederzeit online aufgeladen werden. Die Kosten sind um 2 Euro niedriger als bei der MoneyToPay Kreditkarte, also 14 Euro einmalig. Die Kosten für das Aufladen der Kreditkarte sind gleich hoch wie bei der MoneyToPay Kreditkarte.
  • MoneyToGift: Dies ist eine Prepaid Kreditkarte, welche sich als Geschenkkarte eignet. Sie kann nicht wiederbeladen werden, sondern kann nur mit dem Guthaben verwendet werden, welches einmalig bezahlt wurde. Die Plastikkarte von MoneyToGift kostet einmalig 3 Euro. Es gibt keine laufenden Kosten.
  • MoneyToEGift: eine virtuelle Prepaid Kreditkarte von Visa. Es gibt keine Plastikkarte, sondern nur eine Kreditkartennummer, welche solange verwendet werden kann, bis das Guthaben zu Ende ist. Es ist nicht möglich diese Kreditkarte wieder aufzuladen. Der Stand des aktuellen Guthabens kann auf www.moneytopay.at jederzeit abgerufen werden.

Erfahrungen & Bewertung

Folgende Erfahrungsberichte zur Kreditkarte gibt es bereits:

MoneyToPay Prepaid Kreditkarte Gesamtbewertung: ★☆☆☆☆ 1 based on 2 reviews
5 1

Das sagen unsere Leser zur Kreditkarte:

Konto erstellung

★☆☆☆☆
1 5 1
Auf die Internetseite des Anbieters ist kein Wort wie man die Konto erstellen kann. Die Telefonnummer der dort ist, verbindet mit Erste / Sparkasse Serviceline. Dort wurde mir gesagt, dass um die Konto zu erstellen muss man die Kunde von Erste/Sparkasse sein Güße

Falsche Info

★☆☆☆☆
1 5 1
Dass man die Karte auf der Website von MoneyToPay beantragen kann stimmt nicht. Man muss ein Girokonto bei der ErsteBank haben, ansonsten kann diese Karte nicht bekommen.

Sie möchten selbst einen Erfahrungsbericht abgeben? Nutzen Sie die Chance:

Name
Email
Überschrift des Erfahrungsberichts
Bewertung
Ihr Erfahrungsbericht

Alternativen zur MoneyToPay Prepaid Kreditkarte

Andere kostengünstige oder geschickte Alternativen zu dieser Prepaid Kreditkarte sind zum Beispiel:

Noch nicht fündig geworden? Dann werfen Sie einen weiteren Blick auf den Vergleich für Prepaid Kreditkarten, welche am österreichischen Markt angeboten werden:

zum Prepaid Kreditkarten Vergleich »

2
Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Martin

Hallo, habe eine MoneyToPay Visa Karte und leider Probleme sobald der Shop 3-D Secure / Verified by Visa unterstützt. Nach der Eingabe der Kartendaten werde ich auf eine Spanische Seite (redsys.es) weitergeleitet wo neben dem M2P Logo das Logo von Verified by Visa zu sehen ist. Noch bevor die PIN eingegeben werden kann erhalte ich die Fehlermeldung „Diese Transaktion kann nicht abgeschlossen werden“. Klickt man dann auf „Schliessen“ erscheint eine Fehlermeldung auf Spanisch dass derzeit (?) die Authentifizierung nicht möglich sei und man solle es doch bitte später noch mal versuchen. Der Dienstleister Redsys verweißt auf den Shop, der Shop… Weiterlesen »

Michael

Hi, das wird wohl daran liegen, dass die Karte in Spanien ausgestellt wurde und du aber in Österreich wohnst, weshalb die Karte leider in vielen Onlineshops dann abgelehnt wird, wenn das Ausstellungsland der Karte ein anderes ist, als das Land, in dem man lebt. 🙁
Aber mittlerweile scheint es diese Firma eh nicht mehr für Österreich zu geben, da man schon seit ca. einem Jahr keine Karten mehr online bestellen kann und auf Nachfrage per Mail erhält man auch keine Antwort mehr von denen!